Startseite

Allgemeines
Muskelaufbau
Trainingsprinzipien


Bodybuilding - Fitnesstraining
Volumentraining
HIT
Intensitätstechniken
Trainingspläne


Ernährung
Nahrungsbestandteile
Kalorientabelle
Empfehlungen


Nahrungsergänzung
Kreatin
Proteine
Aminosäuren
Pre Workout
Post Workout


Information
Kontakt
Impressum

H.I.T (high intensity training)

HIT bezeichnet das High Intensity Training also das Training mit hoher Intensität. Hier steht anders als beim Volumentraining nicht die Satzzahl sondern die Intensität im Vordergrund. Sätze werden mit der höchstmöglichen Intensität ausgeführt. Berkannt wurde diese Trainingsart durch Mike Mentzer, er ist so zu sagen der Vater des HIT Trainings. Ein anderer bekannter Bodybuilder der auf die Wirksamkeit dieser Methode schwor ist 6-facher Mr.Olympia Dorian Yates.

Wie sieht ein HIT Trainng aus?
Ziel des HIT Trainings ist es den Muskel maximal zu reizen um so ein starkes Wachstum herbei zu führen. Die Satzzahl ist dagegen eher gering, es werden nur wenige Sätze benötigt um einen maximalen Reiz herbei zu führen. So besteht ein Brusttraining zum Beispiel nur aus 5-6 Sätzen. Wegen der hohen körperlichen und nervlichen Anstrengung sollte ein HIT Training mit einem 4er oder 5er Split angewandt werden.

Idealerweise sollte ein Satz pro Muskel reichen, meist werden jedoch bis zu maximal 3 augeführt. Wichtig ist es jedoch sich vor jedem HIT Training gründlich aufzuwärmen. Man sollte eine fehlerfreie Technik verwenden. Die Satzausführung erfolgt nach dem Schema 4-1-2, das heisst 4 Sekunden für die exrentrische Phase, 1 Sekunden an der Position maximaler Dehnung und 2 Sekunden für die konzentrische Phase. Beim HIT Training ist ein Trainngspartner der einem bei der Satzausführung hilft von grossem Vorteil, da man alleine das Maximum meist nur schlecht alleine aus sich herausholen kann.

Regeln des HIT Trainings

Aufwärmsätze: 4-6
Sätze pro Muskel: 1-3
Ausführung: 4-1-2
Wiederholungen: 1-6
Intensitätstechniken verwenden:
Reduktionssatz
Regeneration pro Muskel: 5-10 Tage


Pro und Kontra des HIT

Pro: Kontra:
kurze Trainingseinheiten
nur für Fortgeschrittene
maximaler Muskelreiz
extreme Belastung für Muskel,
Gelenke, Bänder und Sehnen
gute Erfolge möglich
erhöhte Kalorienaufnahme

Wichtig: Es sei darauf hingewiesen dass ein HIT Training nur von erfahrenen Athleten ausgeführt werden sollte da es eine extreme Belastung für Bänder, Sehnen und Muskulatur ist.

fitness-ratgeber.com