Startseite

Allgemeines
Muskelaufbau
Trainingsprinzipien


Bodybuilding - Fitnesstraining
Volumentraining
HIT
Intensitätstechniken
Trainingspläne


Ernährung
Nahrungsbestandteile
Kalorientabelle
Empfehlungen


Nahrungsergänzung
Kreatin
Proteine
Aminosäuren
Pre Workout
Post Workout


Information
Kontakt
Impressum

Trainingsprinzipien

Ein gutes Training ist das A und O im heutigen Sport. Ohne gutes Training bleiben die gewünschten Erfolge aus und die Motivation sinkt. Deshalb ist es wichtig die einzelnen Trainingsparamter genau zu kennen um so den Aufbau seines Trainingsprogrammes genau ab zu stimmen.

Trainingsparameter
Eine Trainingseinheit besteht aus verschiedenen Kompenenten auf die man bei der Trainingszusammenstellung beachten muss:
Belastungsdichte: Pausendauer (Zeit zwischen 2 Sätzen)
Belastungsdauer: Zeit eines einzelnen Reizes (zB: 1 Satz mit X Wiederholungen)
Belastungsumfang: Anzahl der gesetzten Reize (angeben in: Sätze, Minuten, Puls, kg)
Intensität: Stärke der Reize in abhängigkeit zur Maximalkraft
Häufigkeit: Trainingeinheiten pro Woche

Wichtig: Die Komponenten sollten in folgender Weise erhöht werden um eine Überlastung zu vermeiden:
Häufigkeit vor Belastungsumfang
Belastungsumfang vor Belastungsdichte
Belastungsdichte vor Intensität

Aufbau eines Trainingsplanes
Ein Training sollte auf lange Zeit geplant werden. Hierzu unterteilt man das Training in einzelen Einheiten, auch Zyklen genannt. Der grösste ist der Makrozyklus und umfasst im Durchschnitt 6 Trainingsmonate. Diese werden dann wieder unterteilt in Mesozyklen, welche jeweils 4-8 Wochen umfassen. Im Makrozyklus werden nun die einzelnen Mesozyklen eingeteilt(siehe Tabelle):

fitness-ratgeber.com